Technischer Support

Sie erreichen unseren technischen Support direkt per e-Mail über die Adresse support@innes.de


Häufige Fragen (FAQ)

Screen Composer und Applikationen Playzilla, SignMeeting, SignWay und SignDoor

Welches Lizenzmodel gilt für Screen Composer? Screen Composer ist eine statische Software zur Inhaltsgenerierung für Playzilla, SignMeeting, SignWay oder SignDoor Apps. Der Preis der Software wird auf der Grundlage der Anzahl der Publikationsziele berechnet, die in der Regel die Anzahl der bildschirmgesteuerten ist.
Welche technischen Vorraussetzungen müssen zur Installation von Screen Composer generell berücksichtigt werden? Screen Composer kann auf jedem IA32/IA64 MS-Windows PC installiert werden. Java 1.6+ muss zur Verfügung stehen. Ein Arbeitsspeicher von mindestens 4GB wird empfohlen.
Wie komme ich an Lizenzschlüssel für Playzilla, SignMeeting oder SignDoor für Screen Composer? E-Mail an license@innes.pro mit Angabe der PSN Ihrer Screen Composer, Applikation(en) und einer E-Mail-Adresse, welche als Benutzername und als Rückantwortadresse dienen soll, senden. Sie können auch direkt eine E-Mail mit Ihrer PSN-Lizenzvereinbarung senden.
Wie bekomme ich Aktualisierungen für Screen Composer und die Apps? Softwareaktualisierungen sind bei Abschluss eines Wartungsvertrages erhältlich. Mit diesem Vertrag werden in der Regel 3-4 Mal im Jahr Software-Optimierungen und -Korrekturen zur Verfügung gestellt. Er ermöglicht auch den Zugang zur Download-Plattform für Dokumentationen und Softwaremodule (Skripte, Vorlagen usw…) Im Leistungsumfang ist auch der telefonische oder E-Mail-Support zur Hilfestellung für die Benutzung der Software enthalten.
🖈Der Wartungsvertrag tritt wenige Tage nach Bestellung beim Händler in Kraft. Er wird Ihnen entweder durch Ihren Händler oder gegebenenfalls durch INNES als elektronisches Dokument zugestellt. Im Falle einer neuen Installation, deren Nutzung zeitversetzt wird, kann für Wartungsverträge ein späteres Lieferdatum gewählt werden.

PlugnCast und Playzilla

Welches Lizenzmodel gilt für PlugnCast On-Premises? PlugnCast On-Premises basiert auf einer Benutzeroberfläche (Web- oder Fatclient, je nach Version). Das Lizenzmodel basiert auf die vom PlugnCast-Server zuzuweisenden Playzilla-Token. Die Aktivierung dieser Software setzt eine Registrierung bei INNES voraus. Die Benutzeranzahl ist aus lizenzrechtlicher Sicht unbegrenzt.
Welche technischen Vorraussetzungen müssen zur Installation vom PlugnCast On-Premises Server eingehalten werden? Der PlugnCast Server setzt MS-Windows 2008R2 oder 2012 voraus. Lediglich die Ports 80/443 müssen unbedingt zur Verfügung stehen. Zur Speicherung der Mediendateien genügt in der Regel eine Festplatte mit einer Kapazität von mindestens 250GB. Ein Arbeitsspeicher von mindestens 8GB mit einem Intel core i5/i7 oder Xeon wird ebenfalls empfohlen.
Wie komme ich an Lizenzschlüssel für Playzilla Apps für PlugnCast? E-Mail an license@innes.pro mit Angabe der PSN Ihrer Apps, die PSN des PlugnCast-Servers und einer E-Mail-Adresse, welche als Benutzername und als Rückantwortadresse dienen soll, senden. Sie können der E-Mail-Nachricht auch direkt Ihren Lizenzvertrag mit den PSN Ihrer Playzilla-Apps und die PSN Ihres PlugnCast-Servers anhängen.
Wie bekomme ich Aktualisierungen für PlugnCast und Playzilla? Softwareaktualisierungen sind bei Abschluss eines Wartungsvertrages erhältlich. Mit diesem Vertrag werden in der Regel 3-4 Mal im Jahr Software-Optimierungen und -Korrekturen zur Verfügung gestellt. Er ermöglicht auch den Zugang zur Download-Plattform für Dokumentationen und Softwaremodule (Skripte, Vorlagen usw…) Im Leistungsumfang ist auch der telefonische oder E-Mail-Support zur Hilfestellung für die Benutzung der Software enthalten.
🖈Der Wartungsvertrag tritt wenige Tage nach Bestellung beim Händler in Kraft. Er wird Ihnen entweder durch Ihren Händler oder gegebenenfalls durch INNES als elektronisches Dokument zugestellt. Im Falle einer neuen Installation, deren Nutzung zeitversetzt wird, kann für Wartungsverträge ein späteres Lieferdatum gewählt werden.