Technischer Support

Sie erreichen unseren technischen Support direkt per e-Mail über die Adresse support@innes.de

Häufige Fragen (FAQ)

Gekotta

Unsere Middleware basiert auf Gecko von Mozilla mit Subsystemen-, Graphik- und Videobeschleunigern. Die Kombination erfüllt die Anforderungen einer hochqualitativen und professionnellen Multimedia-Wiedergabe. Gekotta beinhaltet eine große Anzahl von WebIDL-APIs zur Ausführung von Apps oder Widgets. Gekotta funktioniert auf Windows-PCs IA32/IA64 oder eLinux basierten Systemen für in unseren Produkten integrierte Intel Atom oder ARM-Prozessoren.
Unsere Geräte der DM- und SM-Baureihen werden mit Gekotta-Nutzungslizenz geliefert. Gekotta-Lizenzen für Windows werden als Hardprintausgabe oder in digitaler Form geliefert.
Gekkota für Windows kann auf IA32/IA64-PCs ab MS-Windows 7 mit Hilfe eines Autorun-USB-Sticks oder mit dem auf dem mitgelieferten CD-Rom verfügbaren Setup installiert werden. Eine Gekotta-Version für NT5 IA32 (XP/XPE) ist auf diesem CD-Rom ebenfalls verfügbar. Die EWF-Schreibfilter für Windows Embedded werden berücksichtigt. Ein Intel Core i3 HD4000, i5 oder i7 ist zum Abspielen von Full-HD-Videoinhalten unbedingt empfohlen. Gekkota startet automatisch mit Windows. Der umfunktionierte PC muss also nur noch als Media Player bestimmt werden.

Screen Composer und Applikationen Playzilla, SignDoor und SignMeeting

Screen Composer ist eine mit der Playzilla- oder SignMeeting kostenlos mitgelieferte Software. Die Lizenz erlaubt es, sie auf eine unbegrenzte Anzahl von Desktops zu installieren.
Screen Composer kann auf jedem IA32/IA64 MS-Windows PC installiert werden. Java 1.6+ muss zur Verfügung stehen. Ein Arbeitsspeicher von mindestens 4GB wird empfohlen.
E-Mail an license@innes.fr mit Angabe der PSN Ihrer Applikation(en) und einer E-Mail-Adresse, welche als Benutzername und als Rückantwortadresse dienen soll, senden. Sie können der E-Mail-Nachricht auch direkt Ihren Lizenzvertrag mit den PSN Ihrer Apps anhängen.

PlugnCast und Playzilla

PlugnCast On-Premises basiert auf einer Benutzeroberfläche (Web- oder Fatclient, je nach Version). Das Lizenzmodel basiert auf die vom PlugnCast-Server zuzuweisenden Playzilla-Token. Die Aktivierung dieser Software setzt eine Registrierung bei INNES voraus. Die Benutzeranzahl ist aus lizenzrechtlicher Sicht unbegrenzt.
Der PlugnCast Server setzt MS-Windows 2008R2 oder 2012 voraus. Lediglich die Ports 80/443 müssen unbedingt zur Verfügung stehen. Zur Speicherung der Mediendateien genügt in der Regel eine Festplatte mit einer Kapazität von mindestens 250GB. Ein Arbeitsspeicher von mindestens 8GB mit einem Intel core i5/i7 oder Xeon wird ebenfalls empfohlen.
E-Mail an license@innes.fr mit Angabe der PSN Ihrer Apps, die PSN des PlugnCast-Servers und einer E-Mail-Adresse, welche als Benutzername und als Rückantwortadresse dienen soll, senden. Sie können der E-Mail-Nachricht auch direkt Ihren Lizenzvertrag mit den PSN Ihrer Playzilla-Apps und die PSN Ihres PlugnCast-Servers anhängen.